a          
Vorstandschaft
Jahreshauptversammlung
Lage Sportanlage
Links
Geschichte
Veranstaltungen
Sportheim
Downloads
Beiträge
Kontakt
Mitgliedsantrag
Impressum
a
 
Stand: 20.09.2017


Vereinsgeschichte des Ski-Club Frasdorf e. V.

- Gründung
- Vorstände
- Ehrenmitglieder
- Besondere Ehrungen
- Abteilung Ski
- Abteilung Fussball
- Abteilung Turnen
- Abteilung Tennis
- Abteilung Eishockey

Die Widergründung des Vereins nach dem Krieg war am 21.10.1950 mit 23 Gründungsmitgliedern.

Zu den ersten Aufgaben gehörte der Brückenbau am Zellerboden. Die „Nikolausfeiern“ mit Theatereinlagen, Besuch vom Nikolaus mit Krampus und seinen Engeln im Alpenhof, das „Skikranzl“ mit Maskenprämierung und Einlagen im Gasthof Mayrl und die „Skiausflüge“ wurden von den Mitgliedern gerne angenommen. Spiel und Gesang wurde sehr groß geschrieben! Ein besonderes Ereignis waren die maskierten Skifahrten am Faschingswochenenden am Sagberg.

Am 19.01. 1951 nahmen einige Mitglieder das erste Mal bei den „Chiemgau Meisterschaften Alpin“ teil.
Bei den „ Inngau Meisterschaften“ wurde am 16.02.1952 mitgefahren.
Am „Weger Muckl Lauf“ mit Teilnehmern aus der ganzen Region nahmen bis zu 160 Skifahrer teil.
Die ersten Vereinsmeisterschaften wurden am Wiedl-Wandl (Sagberg) abgehalten.

Der Skiklub Ausflug fand das erste Mal am 18.02.1951 nach Spitzing statt. Mit einigen Unterbrechungen wurde jährlich bis 2006 in verschiedene Skiregionen gefahren. Wegen zu geringer Beteiligung in den letzten Jahren wurde der Ausflug nicht mehr durchgeführt.

Die Einweihung des heutigen Frasdorfer "Waldstadions" war am 27. Juli 1991. Die neue Sportanlage bestand aus 3 Tennisplätzen, zwei Fußballplätzen und einem Vereinsheim. Sogar ein Kinderspielplatz wurde mit errichtet.

Schon seit 1995 findet der immer sehr gut besuchte jährliche Kinderfasching statt.

Vorstände

Gründungsvorstand 1950 Bruno Schmid
ab 1954 Ernst Fischer
ab 1956 Max Bartl
ab 1959 Bruno Schmid
ab 1962 Franz Brandl
ab 1967 Josef Aiblinger
ab 1969 Josef Rieder
ab 1974 Heinz Lorenz
ab 1981 Sepp Michl
ab 1983 Sepp Grießenböck
ab 1993 Franz Kaiser
ab 2011 Julian Richter

Ehrenmitglieder


Franz Gasbichler


Franz Kaiser


Josef Rieder


Luise Stangl


Josef Lindner verstorben 5.6.2016


Josef Grießenböck verstorben 9.6.2014

Georg Buchauer
Georg Buchauer verstorben 30.8.2013


Heinz Lorenz verstorben 29. 12.2008


Franz Brandl verstorben 09.01.2002


Bruno Schmid verstorben 25.11.1997


Lothar Mathaus verstorben 13. 12.1994


Max Bartl verstorben 29.9.1988

Zurück

Besondere Ehrungen

Sepp Stettner

1962 fing er als Kassier an. Er war dann als Jugendwart, A- Jugend Trainer, Beisitzer in der Vorstandschaft und als Sportwart tätig bis er plötzlich am 27.10.1998 verstarb.
Über 37 Jahre hat er durch seinen selbstlosen Einsatz entschieden zur Entwicklung des Ski–Club Frasdorf beigetragen.
1994 wurde ihm vom Bayerischen Landessportverband die Verdienstnadel in Silber und Gold mit einer Urkunde überreicht. Der Verein bedankte sich für die geleistete Arbeit mit einem Vereinskrug und einem Gutschein. Verstorben 27.10.1998

Sepp Grießenböck
Ehrung 1994 durch den BLSV mit einer Urkunde und der Verdienstnadel Silber mit Gold.
Der Verein bedankte sich mit dem Vereinskrug und einem Gutschein.
Er ist Ehrenmitglied des Vereins. 1962 hat er beim Verein als Beisitzer seine Arbeiten begonnen. Er war in seiner langen Zeit als Jugendwart, Gerätewart, Kassenprüfer, 10 Jahre als erster Vorstand und bis zu seinem Ausscheiden 1993 als Beisitzer tätig. Unter seiner Leitung wurde die neue Sportanlage mit Vereinsheim gebaut.

Engelbert Kornprobst

1994 Ehrung für 20 jährige Tätigkeit durch den BLSV mit der Verdienstnadel in Silber mit Gold und einer Urkunde. Der Verein bedankte sich mit dem Vereinskrügerl und einem Gutschein.
1999 Ehrung für 25 jährige Vereinstätigkeit . Durch den Verband bekamm er eine Urkunde und die Verdienstnadel in gold. Vom Verein bekam er einen Geschenkskorb.
1973 gründete er die Fußballabteilung. Danach war er 2. Vorstand des Vereins, Abteilungsleiter Fußball, Übungsleiter im Fußball, Skigymnastik und Kinderturnen, Kassier, und noch als Jugendwart Fußball und Beisitzer in der Vorstandschaft tätig. Unter seiner Leitung wurde durch die Ausbildung der Jugendmannschaften ein Aufstieg der 1. Mannschaft bis in die Kreisliga.

Luise Stangl
bis 2006 Leiterin des Damenturnens. Nach 40 Jahren Übungsleitertätigkeit gab sie mit ihren 80 Jahren das Frauenturnen in jüngere Hände ab. Sie erhielt vom Verein die „Ehrenmitgliedschaft“.

Josef Hollinger
2001 Ehrung für 20 Jahre Kassenwart mit einer Ehrennadel in Silber vom BLSV und einer Urkunde. Vom Verein wurde ihm ein Geschenkskorb überreicht. In seiner Amtszeit fiel die Finanzierung der Sportanlage für die er sich einsetzte. Seine immer währende Mahnung, Sparsamkeit zu üben, führte dazu, dass in relativ kurzer Zeit der Schuldenberg radikal abgebaut werden konnte.
2011 Ehrung für 30 Jahre Kassenwart mit der Verdienstnadel in Gold mit Kranz und Urkunde vom BLSV und einem Geschenkkorb des Vereins.

Franz Kaiser
2003 wurde er für 10 Jahre als Vorstand des Vereins mit der Ehrennadel in Silber und einer Urkunde vom BLSV geehrt. Als Dank erhielten er vom Verein einen Essensgutschein überreicht. Franz Kaiser setzte sich für die Erhaltung und finanzielle Sicherheit des Verein ein.
2011 wurde er für 20jährige Tatigkeit im Verein davon 18 Jahre als 1.Vorstand mit der Verdienstnadel in Silber mit Gold und einer Urkunde vom BLSV ausgezeichnet. Vom Verein erhielt er zu seinem Ausscheiden als Vorstand einen Geschenkkorb.

Wolfgang Auer
2003 wurde er für 10 Jahre als Vorstand des Vereins mit der Ehrennadel in Silber und einer Urkunde vom BLSV geehrt. Als Dank erhielten er vom Verein einen Essensgutschein überreicht.
2011 wurde er für 20jährige Tatigkeit im Verein als 2. Vorstand mit der Verdienstnadel in Silber mit Gold und einer Urkunde vom BLSV ausgezeichnet. Vom Verein erhielt er zu seinem Ausscheiden als 2.Vorstand einen Geschenkkorb.

Franz Gasbichler
Für 10 Jahre erfolgreiches Wirken als Abteilungsleiter Fußball erhielt er 2005 die Bronzerne Ehrennadel des BLSV und eine Urkunde. Der Verein bedankte sich mit einem Weinpräsent.
In den vergangenen Jahren hat er das nötige Umfeld für den erfolgreichen Aufstieg der Fußballer von der A – Klasse, in die Kreisliga geschaffen.
2011 erhielt er zu seinem Ausscheiden als Abteilungsleiter Fußball vom BLSV die Verdienstnadel in Silber und eine Urkunde für seine mehr als 15jährige Tätigkeit.

Heidi Kornprobst

Erhielt 2005 für 30jährige Vereinstätigkeit, davon 20 Jahren in der Vorstandschaft, die Vereinsnadel in Silber mit Gold des bayerischen Landessportverband und eine Urkunde. Der Verein überreichte ihr zum Dank einen Blumenstrauß.
Sie gründete 1981 die Kinderturngruppe und war bis 1989 als Übungsleiterin tätig.
Seit 1985 ist sie in der Vorstandschaft als Frauenwartin und seit 1989 als Schriftführerin tätig. Zu ihren Aufgaben zählte jahrelang die Organisation des Ski- und Kleidermarkts.
Als Organisatorin ist sie für den Kinderfasching verantwortlich.

Sebastian Hollinger

Für 10 Jahre erfolgreiches Wirken als Abteilungsleiter Tennis erhielt er 2011 die Verdienstnadel in Bronze des BLSV und eine Urkunde. Unter seiner Leitung stieg die Damenmannschaft bis in die Bezirksklasse I auf.

Zurück

Abteilung Ski

Der Verein führte jahrelang 2 Tages – Skikurse durch. Entweder am Sagberg, am Gschwent oder in Sachrang. Die Übungsstunden wurden von sehr guten Skifahrern oder Skilehrern des Vereins durchgeführt.
Ein Skitraining für Kinder bis 14 Jahren wurde des öfteren am Sagberg abgehalten.
Wegen Schneemangel wurde es auf die Kampenwand einmal in der Woche verlegt.
Brotzeitrennen für die Kinder finden statt, bei dem jeder Teilnehmer eine Brotzeit und eine Urkunde bekommt.
Ein „Paarlauf“ der zwischen Kinder, Jugend und Erwachsene ausgelost wird und die Zeit beim Riesentorlauf zusammengezählt wird.
Vereinsmeisterschaft Alpin manchmal sogar mit zwei Durchgängen, Urkunde und Pokale für Kinder.
Die Durchführung der Skitage der Grundschule Frasdorf wurde jahrelang vom SC Frasdorf übernommen.
Bei guter Schneelage im Ort führte der Verein eine Langlaufmeisterschaft bis 1998 durch.
Einig Jahre wurden sogar Meisterschaften in Snowboarden durchgeführt.

Abteilung Fußball

Am 11.05. 1973 wurde eine Gründungsversammlung Fußball für Schüler, Jugend und Seniorenmannschaft abgehalten.
Die Einweihung des ersten Sportplatzes erfolgte 1974. Die Anlage bestand aus einem Spielplatz, einem Trainingsplatz, zwei Umkleidekabinen und einem Geräteraum.

Einweihung Sportplatz Pfannstiel 1974 durch Pfarrer Oberbauer

Einweihung Sportplatz Pfannstiel 1974

Aufgrund der guten Jugenarbeit wurde der Abteilung 1990 als Anerkennung der "Sepp Herberger Stiftunggspreis " überreicht. Es erreichten 3 Jugendmannschaften die ersten Plätze.
Trainingslager der Fußballjugend seit 2004 mit Ausflug
Jugendturniere mit ca 50 Mannschaften seit 2004
Zum Saisonabschluss wird meistens gegrillt. Weihnachtsfeiern werden in zwei Altersgruppen für die Kinder und Jugendlichen durchgeführt.
Der Aufstieg in die Kreisklasse der 1. Mannschaft erfolgte in einem Relegationsspiel 1999.
Die erste Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisliga 2002.
2007 konnte die 1. Mannschaft an der Aufstiegsrelegation teilnehmen, in der sie sich letztlich nicht durchsetzen konnte. Aber allein der 2. Platz war schon ein Riesenerfolg.
Die zweite Mannschaft stieg 2006 in die A – Klasse auf.
Aufgrund seiner guten Leistungen als Schiedsrichter beim Fußball, wird Josef Ramsl ab 2007 in die Bezirksliga pfeifen.
Von 1981 bis 1991 spielte eine AH-Mannschaft
Erstmals erschien die Stadionzeitung am 02. April 2005

Zurück

Abteilung Turnen

Die Einführung der Turnstunden erfolgte mit der Einweihung der Frasdorfer Schulturnhalle am 02.10.1067.
1981 Gründung des Kinderturnens mit Sportfest, Weihnachtsfeiern und maskierten Turnen.
Volleyball wurde jahrelang in der Turnhalle gespielt.
Es wurde jahrelang Skigymnastik abgehalten bis diese wegen zu geringer Teilnahme abgesagt werden musste.

Abteilung Tennis

Die Gründungsversammlung der Abteilung Tennis fand  beim Obholzer statt.
Durch den neuen Sportplatzbau konnte 1991 ein Tennis Spielbetrieb aufgenommen werden.
Schleiferlturnier der Tennis – Jugend wurde jahrelang abgehalten
1995 Aufstieg Herren in die Kreisklasse 2
2001 Aufstieg Herren in die A – Klasse
2001 Damen in die Bezirksliga 3
2001 wurde das erste Mal eine Mädchen – Mannschaft gemeldet.
2004 Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksklasse 2
2004 Aufstieg der Herren 40 in die Bezirksklasse 3
2007 Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksklasse 1
2008 Meisterschaft und Wiederaufstieg der Herren 40 in die Bezirksklasse 3
2009 Meisterschaft und Wiederaufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksklasse 1

Abteilung Eishockey

Gründung der Abteilung Eishockey im Herbst 2006 mit ca. 30 Mitgliedern.
Ihre Spiele trägt die Mannschaft in Ebbs (Tirol) aus.

Zurück

 
 

 

 

SC Frasdorf Link zur Gemeinde Frasdorf